Löwenzahnsaft

Löwenzahnsaft

8,29 

In stock
0 out of 5

8,29 

Artikelnummer: 4006309024279 Kategorien: , , , ,
  • Beschreibung

Beschreibung

Schoenenberger Löwenzahn, Naturreiner Heilpflanzensaft, 200ml

Traditionelles pflanzliches Arzneimittel bei Magen-Darm Beschwerden

Besonderheiten
ohne Zucker, ohne Alkohol, ohne Konservierungsstoffe, ohne Agro-Gentechnik, vegan

Lager- und Aufbewahrungshinweis
Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Arzneimittelbezeichnung
Naturreiner Heilpflanzensaft Löwenzahn

Überdosierung und Anwendungsfehler
Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten:
Wenn Sie versehentlich einmal 1 oder 2 Einzeldosen (entsprechend 15 ml oder 30 ml Presssaft) mehr als vorgesehen eingenommen haben, so hat dies in der Regel keine nachteiligen Folgen. Setzen Sie in diesem Fall die Einnahme so fort, wie es in der Dosierungsanleitung beschrieben ist oder von Ihrem Arzt verordnet wurde. Falls Sie dieses Arzneimittel erheblich überdosiert haben, sollten Sie Rücksprache mit einem Arzt nehmen.

Wenn Sie die Einnahme vergessen haben:
Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein. Setzen Sie in diesem Fall die Einnahme so fort, wie es in dieser Packungsbeilage angegeben ist oder von Ihrem Arzt verordnet wurde.

Vorsichtsmaßnahmen
Welche Vorsichtsmaßnahmen sind zu beachten?
– Leichte Magen-Darm-Beschwerden:
Bei Beschwerden, die länger als 1 Woche andauern oder regelmäßig wiederkehren, ist, wie bei allen unklaren Beschwerden, ein Arzt oder eine andere in einem Heilberuf tätige qualifizierte, Person aufzusuchen.

– Durchspülung der ableitenden Harnwege bei entzündlichen Erkrankungen:
Beim Auftreten von folgenden Krankheitssymptomen suchen Sie bitte umgehend einen Arzt auf:
• Fieber,
• Schmerzen beim Wasserlassen,
• krampfartigen Schmerzen oder Schmerzen im Bereich der Nieren,
• Blut im Urin,
• akutem Harnverhalt.

Patienten mit Nieren-, Herzinsuffizienz und/oder Diabetes sollten die Einnahme von Naturreiner Heilpflanzensaft Löwenzahn aufgrund möglicher Komplikationen, verursacht durch erhöhte Kaliumspiegel im Blut, vermeiden.

Schwangerschaft und Stillzeit:
Zur Anwendung von Naturreiner Heilpflanzensaft Löwenzahn in Schwangerschaft und Stillzeit liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Die Anwendung des Arzneimittels wird daher nicht empfohlen.

Wechselwirkungen mit anderen Mitteln
Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bisher nicht bekannt geworden.  Untersuchungen mit Naturreiner Heilpflanzensaft Löwenzahn zur möglichen Beeinflussung anderer gleichzeitig verabreichter Arzneimittel liegen nicht vor.

Nebenwirkungen
Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Allergische Reaktionen (Überempfindlichkeitsreaktionen) und Beschwerden aufgrund einer Übersäuerung des Magens (superazide Magenbeschwerden) können, wie bei allen bitterstoffhaltigen pflanzlichen Zubereitungen, auftreten. Die Häufigkeit dieser Nebenwirkungen ist nicht bekannt. In diesen Fällen setzen Sie das Arzneimittel ab und informieren Sie einen Arzt, damit er über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden kann. Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker oder das medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Arzneimittelhinweis
Wirkstoff: Löwenzahnkraut mit Wurzel – Presssaft
Anw.: Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Anwendung bei leichten Magen-Darm-Beschwerden und zur Durchspülung unterstützend bei leichten Beschwerden im Rahmen von entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Gegenanzeigen
Wann dürfen Sie das Arzneimittel nicht einnehmen?
Sie dürfen Naturreiner Heilpflanzensaft Löwenzahn nicht einnehmen:
• bei bekannter Allergie (Überempfindlichkeit) gegenüber Löwenzahn oder anderen Korbblütlern,
• bei Geschwüren des Magens oder Zwölffingerdarms,
• bei Verschluss der Gallenwege oder Darmverschluss (Ileus),
• bei Gallenblasenentzündungen,
• bei Krankheiten, bei denen eine reduzierte Flüssigkeitsaufnahme empfohlen ist,
• bei Wasseransammlungen (Ödemen) infolge eingeschränkter Herz- und Nierentätigkeit.
Bei Gallensteinleiden nur nach Rücksprache mit dem Arzt anwenden.

Pflichttext für Endverbraucher
Wirkstoff: Löwenzahnkraut mit Wurzel – Presssaft
Anw.: Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Anwendung bei leichten Magen-Darm-Beschwerden und zur Durchspülung unterstützend bei leichten Beschwerden im Rahmen von entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Anwendungsgebiete

Stoff-/Indikationsgruppe
Traditionelles pflanzliches Arzneimittel.

Anwendungsgebiete
Traditionell angewendet bei leichten Magen-Darm-Beschwerden und zur Durchspülung unterstützend bei leichten Beschwerden im Rahmen von entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege. Das Arzneimittel ist ein traditionelles Arzneimittel, das ausschließlich auf Grund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist.

Dosierungsanleitung
Dosierung und Art der Anwendung:
– Leichte Magen-Darm-Beschwerden:
Erwachsene nehmen 3 mal täglich vor den Mahlzeiten 15 ml Presssaft unverdünnt oder mit etwas Flüssigkeit, vorzugsweise Trinkwasser, ein.
Die Anwendung bei Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahren wird aufgrund unzureichender Daten nicht empfohlen.

– Durchspülung der ableitenden Harnwege bei entzündlichen Erkrankungen:
Erwachsene und Jugendliche über 12 Jahre nehmen 3 mal täglich vor den Mahlzeiten 15 ml Presssaft unverdünnt oder mit etwas Flüssigkeit, vorzugsweise 1 Glas Trinkwasser, ein.
Bei einer Durchspülungsbehandlung ist es erforderlich, dass Sie für eine ausreichende und gleichmäßige Flüssigkeitszufuhr sorgen; die tägliche Trinkmenge sollte 1,5 – 2 Liter betragen.
Die Anwendung bei Kindern bis 12 Jahren wird aufgrund unzureichender Daten nicht empfohlen.

Bitte verwenden Sie den beiliegenden Dosierbecher. Flasche vor Gebrauch schütteln!

Dauer der Anwendung:
Bei leichten Magen-Darm-Beschwerden sollte das Arzneimittel nicht länger als 2 Wochen angewendet werden.
Zur Durchspülungsbehandlung wird das Arzneimittel über einen Zeitraum von 2 bis 4 Wochen angewendet.

Wenn nach 1 Woche keine Besserung Ihrer Beschwerden eintritt, suchen Sie bitte Ihren Arzt auf. Beachten Sie bitte auch die Angaben unter “Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung und Warnhinweise”.